top of page

NM:MN Unterschiede – ICH:BIN same same but different 

Frau Glitter
Foto von Christopher Campbell auf Unsplash

Zeit meines Lebens hatte ich das Gefühl „anders“ zu sein.


Wenn ich mir meiner selbst bewusst & ganz in meiner Kraft war, hab‘ ich es geliebt, als „bunter Hund“ oder „schillernder Paradiesvogel“, die Randposition(en) von Gruppen, Teams oder Gemeinschaften Gleichgesinnter zu wählen & mich damit auf meiner eigenen Spielwiese der Individualität auszutoben.

 

Wenn mich jedoch Selbstzweifel & Gedanken von „ich bin nicht genug“ geplagt haben, wollte ich nichts mehr, als genau zu diesen Gruppen, Teams oder Gemeinschaften Gleichgesinnter dazu zu gehören & damit ein „Teil der Herde“ zu sein.

 




Unter der Spitze des Eisbergs (#Eisbergmodell) haben dabei sicher unterschiedliche Ängste um meine Aufmerksamkeit gerungen. Um dieses Spannungsfeld bildlich auszudrücken: Es fand ein Tauziehen statt zwischen Team: „Verlustangst Individualität“ und Team „Verlustangst Zugehörigkeit“.

 

So hat das Pendel immer wieder in das eine oder das andere Extrem ausgeschlagen bzw. war einmal die eine und dann wieder die andere Angst „am Zug“…

 

… bis ich für mich erkannt habe, dass ich in der „goldenen Mitte“ Platz nehmen möchte.

Dort, wo es möglich ist, wahrhaftig & authentisch zu sein, also 1fach so, wie ICH:BIN same same but different.

Ohne mich mit schrillen Merkmalen in die Alleinstellung zu bringen (extremer Pendelausschlag 1) oder mich mit beigen Attributen anzupassen, um auf Biegen & Brechen dazu zu gehören (extremer Pendelausschlag 2).

 

Dann hab‘ ich genau dazu JA gesagt. Zu dieser Mitte, zum Zentrum, zur Position im Auge des Orkans und hab‘ damit gleichzeitig sowohl eine Wahl getroffen als auch ein commitment abgegeben – mich von Extremen nimmamehr aus der Bahn werfen zu lassen, mich immer wieder in der Mitte einzupendeln und damit dran & mir selbst treu zu bleiben.

 

ICH:BIN same same but different - Wie das möglich ist/wird?

✨ Indem ich Vertrauen schenke – mir & anderen.

✨ Indem ich bei mir selbst beginne & mich offen und verletzlich zeige.

✨ Indem ich diesen inneren Kreis des circle of influence – den Kreis der 100%igen Beeinflussbarkeit durch mich selbst, den Kreis der Selbstwirksamkeit - für mich & für andere öffne u. halte.

 

ICH:BIN same same but different - Was es dafür braucht?

✨ Mut und Resilienz.

 

ICH:BIN same same but different - Wodurch es leichter wird?

✨ Durch Vertrauen (1:1 Setting) bzw. psychologische Sicherheit (1:n Setting).

 

Weiterführende Details zum Thema „angstfreie Organisation – Führungs- und/oder Eigenverantwortung“ findet Ihr in meinem Blog.Post "NM:MN Angstfreie Organisation - Führungs- und/oder Eigenverantwortung?

 

Meine Erfahrung war & ist, dass sich erst durch Vertrauen & psychologische Sicherheit dieser Raum öffnet…

für wahre Vielfalt & individuelle Buntheit…

für diese Besonderheit in der Gleichheit 
ICH:BIN same same but different 

für Begegnungen, wo das Licht jedes/r Einzelnen leuchtet ohne dass eine/r versucht, andere zu überstrahlen… ein Raum, wo sich alle einig sind, dass das Leuchten jedes/r Einzelnen zu diesem grandiosen Feuerwerk beiträgt.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

NM:MN ICH:BIN

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page